Im Bann der sinnlichen Natur

Im Bann der sinnlichen Natur

Die Kunst der Wahrnehmung
und die mehr-als-menschliche Welt
Mit einem Vorwort von Andreas Weber

von David Abram

Erschienen am 27.06.2012
320 Seiten
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-927369-45-0

Kaum jemand zeigt so ermutigende Wege aus der inzwischen lebensbedrohlichen, selbstgezimmerten Isolation des Menschen gegenüber der Natur auf, wie der amerikanische Philosoph, Ökologe und Anthropologe David Abram. Inspiriert durch die Philosophie des Phänomenologen Maurice Merleau-Ponty und seine langjährigen Reisen als Taschentrickkünstler durch Südostasien, auf denen ihn intensive Naturerfahrungen und Begegnungen mit indigenen Schamanen prägten, entwirft er eine vollständig im Körper verankerte ökologische Philosophie. Dabei ist für ihn der Körper keine mechanistisch-biologische Maschine, sondern das mit allen Sinnen wahrnehmende, lebendige Selbst, das unsere Sprache prägt und aus seiner Bezogenheit auf die lebendig atmende Natur heraus lebt. Mit seiner reichen, poetischen Sprache verlockt er zur sinnlichen Erfahrung einer sprechenden, fühlenden, beseelten und geheimnisvollen Natur und der Landschaft, in der wir leben. Diese innige körperliche Verbundenheit ist für ihn keine romantische Pose, sondern die Quelle für ökologisches und politisches Engagement. Ein mehrfach ausgezeichnetes Buch, das die Ökologie-Bewegung in den USA wesentlich geprägt hat.

»Wenn ich die furchige Haut eines Baums berühre, erfahre ich immer auch meine eigene Berührbarkeit und fühle mich selbst vom Baum berührt. Wir können Dinge nur wahrnehmen, weil wir selbst ganz und gar Teil der wahrnehmenden, sinnlichen Welt sind!«

thumb
29,80 EUR38.00 CHFIn den Warenkorbinkl. MwSt und zzgl. Porto und Verpackung
weitere Bücher aus thinkOYA
Eine Ökonomie der Fülle   24,80 EUR 32.00 CHF
Eine Ökonomie der Fülle Geld und das gute Leben. Mit einem Vorwort von Peter Krause. Johannes Heimrath Margrit Kennedy Heide Göttner-Abendroth
Lebendigkeit sei!   3,00 EUR 3.60 CHF
Lebendigkeit sei! Für eine Politik des Lebens. Ein Manifest für das Anthropozän Andreas Weber Hildegard Kurt
Mehr Grün!   10,00 EUR 12.90 CHF
Mehr Grün! Ein Dschungelbuch zwischen Kahlschlag und Stadtbegrünung Ulrich Holbein

Rezensionen

von Andreas Weber in »Alles fühlt«

Abram macht eine Reise, die von der deutschen Philosophie des frühen 20. Jahrhunderts bis zum Denken indigener amerikanischer Völker reicht. Ein Meilenstein.

von Theodore Roszak

Niemand schreibt mit mehr Hingabe und mehr lyrischer Einfühlung über die ökologische Tiefe der menschlichen und mehr-als-menschlichen Welt als David Abram.

von Gary Snyder

David Abrams Buch enthält Erhellendes über die Landschaften der Sprache, des Fleisches, des Geistes und der Geschichte, und weist uns so erneut unseren Platz auf der Landkarte der Welt zu.

von einem Kunden auf www.amazon.de

Ja, genau diese Art des Denkens, Schreibens und Erlebens brauchen wir, wenn wir die Themen unserer Zeit wirklich in Angriff nehmen wollen. Abram macht mit diesem Buch mehr als Mut. Er begeistert und eröffnet Möglichkeitswelten.

von Robert Josef Kozljanič in »Philosophischer Literaturanzeiger« 65 (3), 2012

In treffenden Worten und poetischen Bildern ... beschwört [Abram] den »Bann der sinnlichen Natur«.

von Jens Heisterkamp in »Wir - Menschen im Wandel« 06/2012

Ein gedanklich-ästhetischer Genuss!